Navigation

Presse

Montag, 01.03.2021,

LIVElos – seit 525.000 Minuten ist es still

(Berlin/Hamburg). In diesen Tagen jährt sich der Lockdown anlässlich der Corona-Pandemie zum ersten Mal.

In vielen Veranstaltungslocations wurde seit Anfang März 2020 nicht mehr das Licht für Live-Produktionen angeschaltet, die Mikrofone blieben stumm. Die ganze Branche mit unzähligen Dienstleistern, Veranstaltern, Künstlern und Solo-Selbständige sind massiv von der Krise und Insolvenzen bedroht.

Allein an den drei Veranstaltungsstätten der Anschutz Entertainment Group (AEG) in Deutschland hängen direkt und indirekt fast 3.000 Arbeitsplätze. Auch hier wird seit einem Jahr keine Live-Musik gespielt: Kontra K war am 8. März 2019 das letzte Konzert in der Barclaycard Arena in Hamburg und am Standort Berlin stiegen mit James Blunt in der Mercedes-Benz Arena und Papa Roach in der Verti Music Hall die letzten Konzerte am 9. März.

Uwe Frommhold, Vice President & COO AEG Germany: „Die Pandemie und die damit zusammenhängenden Veranstaltungsverbote haben eine eigentlich sehr gesunde Branche und viele Menschen die dort arbeiten, plötzlich an den Rand der Existenz gedrückt.

So, wie wir alle lernen müssen, mit dem Virus zu leben, muss aber auch unserer Branche und den Fans ein realistischer, nachvollziehbarer und sinnvoller Weg – kurz eine klare Perspektive aufgezeigt werden, die zurück zu Live-Erlebnissen mit Publikum führt.

Mit dem „Manifest Restart“ des Forums Veranstaltungswirtschaft und dem erst kürzlich von 20 Experten und Wissenschaftlern vorgestellten Konzept zur Rückkehr von Zuschauern bei Sport- und Kulturveranstaltungen, liegen der Politik nun Handlungsvorschläge für Live-Events mit Publikum vor.“

Die Kampagne "1 Jahr, 8760 Stunden, 525.600 Minuten LIVElos" entstand auf Initiative der Leipziger Quarterback Immobilien Arena. Das Key Visual ist ein grüner Pausenknopf.

Als Teil der Onlinekampagne kommen in einem Social-Media Countdown auf den Kanälen der deutschen AEG-Spielstätten bis zum 9. März Menschen zu Wort, die sonst tatkräftig die Konzertveranstaltungen ermöglichen, dieses aber seit einem Jahr nicht mehr tun dürfen.

Alle Pressemitteilungen

Hallo!

Akkreditierungen für Events in der Verti Music Hall können ausschließlich vom jeweiligen örtlichen Veranstalter bearbeitet werden. 

Bitte kontaktieren Sie für Akkreditierungsanfragen direkt den Veranstalter.

Allgemeine Presseanfragen zur Verti Music Hall? Dann genügt eine E-Mail an: [email protected]

Urheberrechtlicher Hinweis: 

Sämtliche Inhalte des Pressbereichs der Domain "www.verti-music-hall.de" sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial ist ausschließlich für redaktionelle Pressezwecke freigegeben. Jegliche sonstige Verwendung oder Veränderung der Inhalte oder Teilen davon bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch den Anbieter bzw. Rechteinhaber.

Neueste Pressemitteilungen

mehr erfahren
mehr erfahren
Montag, 30. März. 2020

Dirk Dreyer wird erster General Manager der Verti Music Hall

Zum 01. April wechselt Dirk Dreyer zur Anschutz Entertainment Group (AEG) und übernimmt dort als General Manager die Verantwortung für die Verti Music Hall am Mercedes Platz in Berlin. In de...

mehr erfahren
Mittwoch, 09. Okt.. 2019

Ein Jahr Verti Music Hall

Am 12. Oktober vor einem Jahr eröffnete die Verti Music Hall am Mercedes Platz in Berlin-Friedrichshain. Nun – 43 Konzerte, 10 Showevents, 28 Firmenveranstaltungen, neun Tage E-Sports, zwei...