Navigation

News

Montag, 30.03.2020,

Dirk Dreyer wird erster General Manager der Verti Music Hall

Zum 01. April wechselt Dirk Dreyer zur Anschutz Entertainment Group (AEG) und übernimmt dort als General Manager die Verantwortung für die Verti Music Hall am Mercedes Platz in Berlin. In der neu geschaffenen Position berichtet Dreyer direkt an Uwe Frommhold, VP & COO AEG Germany und wird eng mit Michael Hapka, VP & Geschäftsführer AEG Operations Berlin zusammenarbeiten. Vor seinem Wechsel leitete er das 25Hours Hotel Bikini Berlin.


Uwe Frommhold, Vice President & COO AEG Germany: „Die Verti Music Hall ist sehr erfolgreich in die ersten 18 Monate gestartet. Trotzdem haben wir erkannt, dass wir einen General Manager als Verstärkung brauchen, um die Verti Music Hall noch präsenter im Veranstaltungsmarkt zu etablieren. Aufgrund der aktuellen Veranstaltungsverbote fällt Dirk Dreyers Start sicherlich in die denkbar schwierigste Zeit, doch wir sind überzeugt, dass er die Verti Music Hall zeitnah weiter voranbringen wird.”


Dirk Dreyer: „Ich freue mich sehr, diese neue Herausforderung anzunehmen. Da ich jahrelang in der Musikbranche tätig war, fühlt es sich ein wenig danach an, als würde ich nach Hause kommen. Mit der Verti Music Hall hat Berlin ein tolles Venue mit dem besten Sound der Stadt dazugewonnen. Umso mehr freue ich mich, für solch ein Premium Produkt als General Manager tätig zu werden.“


Michael Hapka, VP & Geschäftsführer AEG Operations GmbH: “Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Dirk Dreyer. Er hat an seinen bisherigen Stationen erfolgreich gearbeitet und bewiesen, dass er Locations als besondere Orte inszenieren und positionieren kann. Er ist hervorragend vernetzt und wird der Verti Music Hall wichtige neue Impulse geben.” 


Dreyer ist kein Unbekannter in der Musikindustrie: Seine Laufbahn begann 1995 bei dem Label Logic Records in Frankfurt/ Main bevor er wenig später zu Sony Music Entertainment ging. Darauf folgten berufliche Abschnitte bei EMI Music und der Künstlermanagement Firma 313 Music. Ferner war er etliche Jahre deutschlandweit als DJ und Musikproduzent erfolgreich unterwegs.


2009 wechselte Dreyer die Branche und konnte als General Manager in der Hotellerie Erfolge feiern. So leitete er vor dem 25hours Hotel Bikini Berlin u. a. das Lux 11 Berlin-Mitte, und das nhow Berlin, welches er als erstes Musik Hotel Europas positionierte.

Alle News
alle Events