Navigation

Jobs

Das Team

Bei der Anschutz Entertainment Group arbeiten Talente verschiedenster Herkunft, Alter, Branchen und Spezialgebieten. 

Sie sind unser höchstes Gut - und bilden zusammen ein wahrlich einzigartiges Team, in dem sich jeder Einzelne mit seinen Erfahrungen, Kenntnissen und Ideen einbringen kann und geschätzt wird. Wir pflegen eine lockere und offene Unternehmenskultur, die geprägt ist von Toleranz, gegenseitigem Respekt und dem stetigen Bestreben, sich immer weiterzuentwickeln und unseren Besuchern unvergessliche Eventerlebnisse zu bescheren.

Vom Eismeister zum IT-Spezialisten, vom Ticketing Praktikanten zum Sales Director - unsere Mitarbeiter sind Experten in den verschiedensten Fachbereichen. An dieser Stelle möchten wir einige von ihnen vorstellen - und somit einen kleinen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten bei der Anschutz Entertainment Group geben.

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

 

Hendryk Probst - Eismeister

1. Was ist Dein Job in der Mercedes-Benz Arena?
Ich bin Eismeister / Fachkraft für Eissportanlagen. Neben Eisaufbau, Eisbereitung und Spielbetreuung gehören Betrieb und Überwachung der Kälteanlagen zu meinen Aufgaben.
2. Was hast Du vor Deiner Zeit bei AEG gemacht? 
Ich habe zuvor als Kundendienstmonteur gearbeitet und bin 2008 in die Arena gewechselt. Im Anschluss erwarb ich die Ausbildung zur geprüften Fachkraft für Eissportanlagen und betreue seitdem das Eis.
3. Was gefällt Dir an dem Job am meisten?
Der Kontakt mit den Menschen, die unsere Arena besuchen, und Teil eines Teams zu sein, das unseren Besuchern ein hoffentlich unvergessliches Event bereiten. Letztendlich natürlich auch die Leidenschaft am Sport.
4. Was würdest du jemanden raten, der auch Eismeister werden möchte?
Angehenden Eismeistern würde ich raten, sich eingehend mit dem Thema Kunsteis zu beschäftigen. Eis verhält sich jeden Tag anders und ist sehr empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen.

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Eismeister

"Der Kontakt mit den Menschen, die unsere Arena besuchen, und Teil eines Teams zu sein, das unseren Besuchern ein hoffentlich unvergessliches Event bereiten. Letztendlich natürlich auch die Leidenschaft am Sport." - Hendryk Probst, Eismeister

1. Was ist Dein Job in der Mercedes-Benz Arena?
Ich bin Eismeister / Fachkraft für Eissportanlagen. Neben Eisaufbau, Eisbereitung und Spielbetreuung gehören Betrieb und Überwachung der Kälteanlagen zu meinen Aufgaben.

2. Was hast Du vor Deiner Zeit bei AEG gemacht? 
Ich habe zuvor als Kundendienstmonteur gearbeitet und bin 2008 in die Arena gewechselt. Im Anschluss erwarb ich die Ausbildung zur geprüften Fachkraft für Eissportanlagen und betreue seitdem das Eis.

3. Was gefällt Dir an dem Job am meisten?
Der Kontakt mit den Menschen, die unsere Arena besuchen, und Teil eines Teams zu sein, das unseren Besuchern ein hoffentlich unvergessliches Event bereiten. Letztendlich natürlich auch die Leidenschaft am Sport.

4. Was würdest du jemanden raten, der auch Eismeister werden möchte?
Angehenden Eismeistern würde ich raten, sich eingehend mit dem Thema Kunsteis zu beschäftigen. Eis verhält sich jeden Tag anders und ist sehr empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen.

 

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Eric Domche - Manager Digital Signage & IT Event Support

"Ich habe mich schon als Jugendlicher in Kamerun für Computertechnik interessiert. Mich begeistert zum einen die Technik, zum anderen sehe ich in dieser Branche vielfältige Möglichkeiten, auch für die Zukunft."- Eric Domche, IT System- & Network Administrator

1. Welche Aufgaben beinhaltet Deine Position?
IT-Support / Troubleshooting, Netzwerk / Administration, Telefonanlagen auf Cisco Basis, Serveradministration im Windows Umfeld

2. Warum hast Du dich für einen Job in der IT-Branche entschieden?
Ich habe mich schon als Jugendlicher in Kamerun für Computertechnik interessiert. Mich begeistert zum einen die Technik, zum anderen sehe ich in dieser Branche vielfältige Möglichkeiten, auch für die Zukunft.

3. Was würdest Du jemandem raten, der auch in der Entertainment Branche arbeiten will?
Wir sind ein internationales Unternehmen – Sprachkenntnisse sind also sehr wichtig! Man sollte außerdem flexibel sein, denn unsere Arbeitszeiten richten sich auch nach den Events.

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Felix Michels - Production Manager

"Es ist immer wieder aufs Neue faszinierend zu sehen, wie sich unsere Arena innerhalb kürzester Zeit von einer 'nackten Arena' in eine Show-Venue verwandelt, wenn früh morgens am Veranstaltungstag etliche LKW mit Bühne, Technik, Dekoration und Ausstattung anrollen."

1. Was ist dein Job bei AEG?
Als Production Manager bin ich das Bindeglied zwischen der Tour-Produktion, dem Veranstalter und den Gewerken der Arena für alle technischen Fragen, Probleme und Herausforderungen. Darüber hinaus übernehme ich hinsichtlich der Veranstaltungen die Kommunikation mit den Behörden, hole Genehmigungen ein und erstelle die notwendigen Unterlagen wie Bestuhlungspläne, Brandschutz- oder Sicherheitskonzepte.

2. Welches Event/Projekt oder welcher Moment war bisher dein Highlight?
Es mag ein wenig kitschig klingen, aber als kleiner Junge habe ich die allererste Tournee von Peter Maffay mit Tabaluga und Lilly mit großen Augen verfolgt. Dass ich den kleinen Drachen 22 Jahre später selbst als Veranstaltungsleiter in der Mercedes-Benz Arena begleiten darf, war schon ein kleiner…nein…großer Gänsehaut-Moment.

3. Was gefällt dir an deinem Job am besten?
Es ist immer wieder aufs Neue faszinierend zu sehen, wie sich unsere Arena innerhalb kürzester Zeit von einer „nackten Arena“ in eine Show-Venue verwandelt, wenn früh morgens am Veranstaltungstag etliche LKW mit Bühne, Technik, Dekoration und Ausstattung anrollen und das mitreisende Team aus ihren Nightlinern „purzelt“. Als technischer Ansprechpartner für die Tour-Produktionen treffe ich so immer wieder auf neue Leute aus aller Welt.

4. Was würdest Du jemandem raten, der auch Production Manager werden will?
Die Veranstaltungsbranche ist unheimlich facettenreich und spannend, verlangt aber auch Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeit und –ort. Man wird oft stressigen und unbekannten Situationen ausgesetzt. Man sollte zunächst „hineinschnuppern“ um zu sehen, ob der Job wirklich das ist, was man sich erhofft. Ich persönlich habe zunächst eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik absolviert, bevor ich studiert habe. Diese Praxiserfahrungen möchte ich heute nicht mehr missen.

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Jelle Krenn - Director Partnership Activation

"I like the daily diversity and being able to work across the entire business and working together with partners to develop ideas and seeing them being delivered." - Jelle Krenn, Director Partnership Activation

1. What’s your job at AEG?
I manage the Global Partnership activation team for our German properties. I maintain and develop strong relationships with all our partners and oversee the delivery of their rights & benefits at our venue, the Eisbären Berlin, East Side Music Days festival as well as new projects including our Music Hall, Mercedes Platz and the Deutschland Tour.

2. What did you do before working in this position?
I have been working in Partnerships & Loyalty Marketing in the Entertainment industry for approx. 10 years including Cirque du Soleil and The Walt Disney Company. Before moving to Germany I worked at AEG in London, covering a colleague’s maternity leave absence as Partnership director at The O2.

3. What do you like most about your job?
The daily diversity and being able to work across the entire business and working together with partners to develop ideas and seeing them being delivered.
4. What advice do you have for someone who would like to work in (sales)/ Partnerships in the entertainment business?
Buckle up, it’s going to be a wild ride!

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Uta Günther - Senior Manager Client Services

"Das Arbeitsumfeld bei AEG stimmt: Die Abstimmungen im Team klappen dank flacher Hierarchien super, der Umgang ist respektvoll und es macht Spaß mit Leuten zusammen zu arbeiten, die die gleiche Leidenschaft für den Job haben."

1. Was macht ein "Senior Manager Client Services"?
Ich bin Ansprechpartnerin für unsere langfristigen Suitenkunden und unterstütze sie bei allen Belangen rund um ihre Suite - bei den Veranstaltungen vor Ort und ansonsten bei den Vor- und Nachbereitungen der Events.  

2. Was hast Du vor Deiner Zeit bei AEG gemacht? 
Studiert. Tourismusmanagement. Als ich nach meinem Abschluss aus den USA zurück nach Berlin kam, gab es eine offene Stelle im Empfangs-Team. Ein Jahr später hatte ich Glück als Elternzeitvertretung in meine jetzige Position wechseln zu können.

3. Was gefällt dir an deinem Job am besten? 
Dass kein Tag wie der andere ist, man immer eine neue Herausforderung zu meistern hat und der Umgang mit Menschen – Gästen wie Kollegen -  macht am meisten Spaß. Das Arbeitsumfeld bei AEG stimmt: die Abstimmungen im Team klappen dank flacher Hierarchien super, der Umgang ist respektvoll und es macht Spaß mit Leuten zusammen zu arbeiten, die die gleiche Leidenschaft für den Job haben.

4. Was würdest Du jemandem raten, der auch in diesem Bereich arbeiten will?
Die Event-Branche ist ein aufregendes Umfeld.  Aber gerade im Bereich Guest Services sollte man sich auch auf lange Arbeitstage, viel Laufen und die ein oder andere schwierige Situation einstellen. Ein Gespür für Menschen und Feinfühligkeit helfen auch...

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Markus Fest - Director Special & Corporate Events

"Jede Veranstaltung ist unterschiedlich, jede Veranstaltung bedingt andere Arbeitszeiten und jede Veranstaltung involviert andere Menschen. Sich jedes Mal darauf neu einzustellen, hilft aktiv zu bleiben, im Kopf wie auch körperlich."

1. Welche Aufgaben beinhaltet Deine Position?
Als Event Manager ist man der erste Kontakt für Veranstalter, Dienstleister, Kollegen und Gäste für die jeweiligen Veranstaltungen. Zuerst sammelt man Informationen, die man dann verarbeitet und an alle Involvierten weitergibt. Am Veranstaltungstag selber ist es meist ein Reagieren auf eventuelle Vorfälle und die Vorbereitung der nächsten Veranstaltungen. Natürlich ist auch viel Büroorganisatorisches dabei, wie Kalkulationen, Angebote oder Rechnungslegung.

2. Wie bist Du zu diesem Job gekommen?
Ursprünglich habe ich in der Gastronomie gelernt und gearbeitet. Das dann auch in anderen Konzertlocations in Berlin. Dort habe ich auch an kleinen Projekten gearbeitet und als die Chance kam, in das Event Manager zu wechseln, habe ich die Möglichkeit genutzt. Bei AEG arbeite ich jetzt schon seit der Arena-Eröffnung.

3. Was gefällt dir an deinem Job am besten?
Die Abwechslung. Jede Veranstaltung ist unterschiedlich, bedingt andere Arbeitszeiten und involviert andere Menschen. Sich jedes Mal darauf neu einzustellen, hilft aktiv zu bleiben.

4. Was würdest Du jemandem raten, der auch Event Manager werden will?
Bevor man sich in ein Studium begibt, sollte man ein Praktikum machen, so dass man weiß, ob es wirklich das Richtige für einen ist. Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Man muss viel Enthusiasmus mitbringen und in einer verständnisvollen Partnerschaft leben, da viel Zeit für den Job drauf geht. Aber wenn man das hat, ist es einer der besten Jobs der Welt und macht richtig Spaß.. 

 

 

MBA_S_n_3Cweb-d25a79e08b.png

Gabriele Hammer - Senior Coordinator Ticketing

"Ein Highlight ist für mich immer, wenn die Gäste mit unserem Service zufrieden sind und einen rundum perfekten Abend bei uns verbringen konnten. Mein persönliches Ziel ist, dass unsere Premium Produkte als etwas Besonderes wahrgenommen werden."

1. Was ist deine Aufgabe bei AEG?
Die Bearbeitung aller Anfragen rund ums Ticket für den Premium Bereich der Arena sowie die Entertainment- und Event Suiten. Und das von der Bestellung bis zur Gästebetreuung am Tag der Veranstaltung vor Ort.

2. Was hast du vorher gemacht?
Bevor ich zu AEG kam, habe ich in verschiedenen Firmen, wie z. B. in einer Wirtschaftsförderungsgesellschaft, im Tourismus oder bei einem Hotel-Großeinkäufer für Bus- und Reiseveranstalter, gearbeitet. Dann wollte ich nochmal etwas anderes probieren und bin bei AEG herzlich aufgenommen worden. Ich bin seit 2011 an Board und wir sind ein kleines Team von drei Mitarbeitern.

3. Welches Konzert ist dir besonders in Erinnerung geblieben?
Ein Highlight ist für mich immer, wenn die Gäste mit unserem Service zufrieden sind und einen rundum perfekten Abend bei uns verbringen konnten. Mein absoluter Höhepunkt waren die restlos ausverkauften Rammstein Konzerte im Jahr 2011. Nach einer enorm stressigen Vorbereitung mit personalisierten Tickets kamen letztendlich tiefenentspannte Rammstein-Fans zu einem fantastischen Konzert. Alle kurzen Nächte davor waren im Nu vergessen.

4. Was gefällt dir am besten an deinem Job?
Dass ich direkt mit den Kunden im Austausch bin – einmal am Telefon und dann natürlich am Tag des Events am Premium Eingang. Eine tolle Arena, motivierte Kollegen, interessante Veranstaltungen, fröhliche Gäste – ein Traum!

All Events